Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Vergangenes aus der Rottweiler Mädchenkantorei

 

Die Mädchenkantorei auf Achse


Die Sängerinnen der Kantorei verbrachten die Woche nach Ostern in Regensburg. Neben der musikalischen Gestaltung eines Gottesdienstes und eines Konzertes in der Niedermünsterkirche stand jede Menge Kultur auf dem Programm, aber auch die Freizeit kam nicht zu kurz.
Der erste Tag der Reise begann zunächst mit einer Führung im gotischen Dom St. Peter, in dem die Regensburger Domspatzen ihren liturgischen Dienst verrichten. Am Nachmittag stand dann ein Besuch beim Domkapellmeister a. D. Monsignore Georg Ratzinger auf dem Programm. Bei ihm hatte einst der Chorleiter Weis im Knabenchor seine musikalische Laufbahn begonnen. Der 91-jährige empfing die Mädchen der Kantorei sehr herzlich und befragte jede einzelne Sängerin nach ihrem Namen, ihren Interessen und ihrem Berufswunsch. Der charismatische und väterliche Priester und Musiker hat bei den Sängerinnen der Kantorei einen großen Eindruck hinterlassen. Seine starke liebevolle Ausstrahlung und das Interesse an jungen Menschen zu erleben war schließlich ein Höhepunkt der gesamten Fahrt.
Auch das Internat und die Schule der Domspatzen wurde besichtigt. Sehr zum Leidwesen der Mädchen waren jedoch aufgrund der Osterferien keine Domspatzen zu besichtigen. Trotzdem war es interessant zu sehen, wie ein professioneller Kinder- und Jugendchor arbeitet, und wie man sich das Leben im Internat vorstellen kann. Die Domspatzen verfügen zusätzlich zum Internat noch über eine eigene Grundschule und ein humanistisches Gymnasium, sowie über ein eigenes Schwimmbad.
Die Reise führte die Mädchen unter anderem noch nach Kloster Weltenburg, zur Walhalla bei Donaustauf und zum Geo-Pfad nach Tegernheim. Auch eine BMW-Werksführung stand auf dem Programm. Im Regensburger BMW-Werk arbeiten 9.000 Menschen. Es verbraucht etwa viermal so viel Strom wie ganz Rottweil, etwa ein Viertel davon wird im eigenen Blockheizkraftwerk erzeugt. Im Gegenzug werden aber auch täglich etwa 1.100 Autos produziert.
Begleitet wurden die 14 Mädchen des Konzertchores von ihrem Chorleiter Wolfgang Weis, sowie von Isabell Fai, Vorstandsmitglied des Fördervereins.
Rechtzeitig am Samstag vor Schulbeginn kamen die Mädchen mit den zwei Kleinbussen wieder in Rottweil an. Die nächstjährige Reise soll den Chor nach Avignon führen.

 

Regensburg 2015

Die Mädchen der Kantorei vor der Walhalla