Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Hausener Kapelle

 

 

 

Am Ortseingang von Hausen stand früher an der Abzweigung nach Zimmern eine Kapelle, zu der einst die Öschprozessionen führten. Wegen der Straßenverlegung beim Bau der Maximilian-Kolbe-Schule wurde sie 1973 abgebrochen. 13 Jahre später konnte eine neue Kapelle am anderen Ende des Bollershofwaldes (Richtung Autobahn) von Pater Fritz Schaub geweiht werden. Die Unterstützung durch die Hausener Familie Storz und der uneigennützige Arbeitseinsatz der Sanierer vom Stadtjugendring Rottweil haben dies möglich gemacht. Im Chor wurde wieder die von German Burry (+1933) geschnitzte Figur des Schmerzensmannes aus der alten Kapelle aufgestellt. Burrys Enkelin Germana Kasper-Klaiber (+2005) fertigte im Auftrag des Heimkehrerverbandes eine plastische Kopie der Stalingradmadonna. Als 2009 die Katholische Jugend die Kapelle renovierte, hat der in Hausen wohnende international bekannte Kirchenkünstler Tobias Kammerer farbliche Akzente gesetzt.


Text und Bilder: Berthold Hildebrand