Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Bau und Geschichte

 

2017


Abschluss der Innenrenovierung.
Dr. Stefan Blum war gesamtverantwortlich für das gelungene Projekt.

(Reinigung der Wände und der Ausstattung, Einbau von neuen Kirchenbänken und einer neuen Beleuchtung)



2010


Abschluss der Außenrenovierung. Beginn der Innenrennovation


 

1995


Abschluß der Renovierung der Taufkapelle. Gestaltung durch Jürgen Knubben, Rottweil


 

1987/1988  

 
Der Münsterplatz wird neu gestaltet.


 

1987


Beginn der Renovierung des Münsters (Außenrenovierung, Dachsanierung, Einbau einer neuen Heizung).


 

1973   


Umgestaltung des Chores von Heilig- Kreuz. Der gotische Kastenaltar wird erhalten, ein neuer Zelebrationsaltar erstellt.


 

1967   


Einbau einer Klais-Orgel auf der vergrößerten Westempore.


 

1950   


Heilig- Kreuz wird zum Münster erhoben.


 

1912/1914   


Eine zweite Restaurierung von Heilig-Kreuz beginnt unter Leitung von Direktor Hans von Kolb. Umgestaltung der Westfassade und Erweiterung durch einen Vorbau. Ausführung durch Baumeister Anton Beckert.


 

1900    


Das Südportal von Heilig- Kreuz wird erneuert.


 

1840/1843   


Unter Leitung Carl Alexander von Heideloff wird Heilig- Kreuz regotisiert. Der Veit Stoß zugeschriebene Kruzifixus und andere Kunstwerke kommen in die Kirche.
Chorfenster werden erneuert.


 

Ca. 1820   


Neubelebung der Verehrung des Kreuzpartikels eines württembergischen Bistums zur Diskussion.


 

1818  


Auf dem Kirchplatz wird die St. Michael geweihte Beinhauskapelle abgebrochen.


 

1810   


Brandschäden an Dach, Gewölbe und Turm. Beherzte Zimmerleute kappen den Turmhelm und verhüten größere Schäden.


 

1802   


„ Unsere liebe Frau von der Augenwende" kommt aus der säkularisierten Dominikanerkirche auf den Marienaltar von Heilig- Kreuz.


 

1768   


Heilig- Kreuz wird Kollegialstift mit einem Probst

an der Spitze.


 

Ca. 1740  


Neubelebung der Verehrung des Kreuzpartikels in Heilig- Kreuz.


 

1703   


Heilig- Kreuz erhält ein Gestühl, das sich zu wesentlichen Teilen erhalten hat.


 

1697   


Für Heilig- Kreuz werden fünf neue Glocken gegossen, im heutigen Stadtgraben beim „Neuen Tor". Die größte der Glocken, die „Dreifaltigkeits- Glocke", ist erhalten und wird täglich geläutet ( 163 cm im unteren Durchmesser, 2850 Kg schwer).


 

1696   


Beim großen Rottweiler Stadtbrand werden Turm und Dachstuhl von Heilig- Kreuz schwer in Mitleidenschaft gezogen, jedoch sofort wieder instand gesetzt.


 

Ca. 1660   


Heilig- Kreuz wird barockisiert und erhält einen monumentalen Hochaltar von Christoph Kraft und eine Kanzel von Johann Schupp. An der südlichen Außenwand des Chores wird ein Ölberg aufgestellt.


 

1600  

 
Melchior Drescher malt Heilig- Kreuz aus.


 

1561 

 
Der heutige Taufstein wird aufgestellt.


 

1534  


Die spätere Nepomuk-Kapelle wird als Taufkapelle von Heilig-Kreuz errichtet. Erhöhung des Turmes auf vier Geschosse.


 

1528   

 
Eine Mehrheit der Rottweiler Zünfte stimmt für die Beibehaltung der katholischen Konfession.


 

1526   


Pfarrer Konrad Stücklin beginnt in Heilig-Kreuz im Sinne Zwinglis zu predigen.


 

1517   


Das Gewölbe über dem Mittelschiff wird geschlossen durch Hans Buß.



1507   


Das Südschiff von Heilig-Kreuz wird fertiggestellt nach Plänen von Aberlin Jöra.


 

1497   


Das Südschiff von Heilig-Kreuz wird fertiggestellt nach Plänen von Aberlin Jöra.


 

Ca. 1440 

 
Ein namentlich unbekannter Meister malt den Gotischen Hochaltar von Heilig-Kreuz, von dem sich in verschiedenen Museen mehrere Tafeln erhalten haben.


 

Ca. 1430

 
Entstehung des hochgotischen Chores mit Kreuzgewölbe und der Sakristei der heutigen Heilig-Kreuz-Kirche.


 

1314  

 
Heilig-Kreuz wird als Pfarrkirche bezeichnet.


 

1286   


Bei einem Aufenthalt in Rottweil hat König Rudolf von Habsburg vermutlich in Heilig-Kreuz Weihnachten gefeiert.


 

Ca. 1260   


Erbauung der erhaltenen Des Turmes von Heilig-Kreuz.


 

1230   


Entstehung der dreischiffigen Spätromanischen Heilig-Kreuz-Kirche als Filialkirche von St. Pelagius in Rottweil-Altstadt.


 

1146   


Bernhard von Claivaux soll in Heilig-Kreuz den Kreuzzug gepredigt haben.


 

1122

  
Legendäre Weihe der ersten Vorgängerkirche Von Heilig-Kreuz durch Bischof Ulrich 1 von Konstanz.