Die Sternsinger waren unterwegs

 

Sternsinger 2019_1

Die Sternsinger der Heilig-Kreuz-Gemeinde


Gemeindereferentin Sigrun Mei hat am Freitag, 4. Januar 2019, 35 Sternsinger in die Familien der Heilig-Kreuz-Gemeinde ausgesandt. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B*19" bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus" zu den Menschen und sammeln für Kinder in Not überall auf der Erde. „Segen bringen, Segen sein!" In diesem Jahr sammeln die Sternsinger Geld für Kinder mit Behinderung. Im Mittelpunkt steht Peru. Im Zentrum „Yancana Huasy" erhalten Mädchen und Jungen mit geistiger und körperlicher Behinderung unabhängig von der finanziellen Situation ihrer Familien Unterstützung und erfahren Fürsorge und Geborgenheit. Am Dreikönigstag, 6. Januar, werden die Könige im Gottesdienst um 9:30 Uhr mit ihren Gaben zurück erwartet.

 

Sternsinger 2019_2

Aussendung der Sternsinger

 

Sternsinger 2019_3

Die Sternsinger sind zurück im Münster

 

Beim Gottesdienst am Fest der Erscheinung des Herrn zogen die Sternsingergruppen zum Abschluss ihrer Sammelaktion ins Münster ein und trugen beim Gottesdienst die Fürbitten vor.

 

Sternsinger 2019_4

Auch Sternsinger brauchen mal technische Hilfe

 

Die diesjährige Sammelaktion erbrachte in der Münstergemeinde das Rekordergebnis von 9360,74 EURO.
Allen Spendern ein herzliches Vergelt's Gott.


Am Ende segnete Pfarrer Weber noch das Dreikönigswasser. Dabei streut er dreimal in Kreuzesform Salz in das Wasser und spricht dabei: Die Mischung von Salz und Wasser geschehe im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Dich, Herr, bitten wir und flehen wir in tiefer Ehrfurcht an: schau dieses Salz und Wasser, das Du geschaffen, gnädig an, überstrahle es in Güte und heilige es mit dem Tau Deiner Gnade.

 

Segnung Dreikoenisgwasser

Pfarrer Timo Weber bei der Weihe des Dreikönigwassers

 

Fotos und Text: Berthold Hildebrand