Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Impulse für den Alltag Lebensplan | Was trägt mich?

 

von Peter Müller

 

Ein Mönch fragte einen jungen Mann nach seinen Zukunftsplänen.

 

„Ich möchte studieren", sagte er.

 

„Und dann?"

 

„Dann will ich einen Beruf ausüben und vorankommen, dann heiraten und eine Familie gründen".

 

Der Mönch fragte weiter: „Und dann?

 

„Natürlich will ich genug Geld verdienen damit ich mir ein Haus bauen und wir auf Reisen gehen können."

 

„Und dann?"

 

„Mehr Pläne habe ich eigentlich nicht", sagte der junge Mann.

 

Da antwortete der Mönch:

 

„Deine Pläne sind zu viel gering und zu klein. Sie reichen höchstens für 60 Jahre, doch sie sollten groß genug sein, um Gott und die Ewigkeit einzuschließen."


Der Mönch erinnert uns daran, dass menschliches Leben nicht nur aus kurzfristigen Alltagsplänen besteht.

 

Um- und Irrwege, Widerstände und Enttäuschungen müssen, neben den Erfolgen, bewältigt werden.

 

Da ist es gut, sich ab und zu fragen: Was trägt mich im Leben?

 

Wozu lebe ich?

 

Damit beginnen wir Gott in unser Leben hinein zu nehmen.


Im Psalm 31,16 ruft ein Mensch Gott vertrauensvoll zu:

 

„Meine Zeit steht in deinen Händen", mein Leben mit allen Höhen und Tiefen und schließlich die Zeit des Altwerdens und Sterbens.

 

Diese Erkenntnis lässt uns gelassener leben und dankbar sein für das, was war und für das was ist und uns nicht fürchten vor dem, was kommt.